Modelle

Die Türstationen überzeugen durch ihr zeitloses Design, das sich unaufdringlich in die Gebäude-Architektur einfügt. Dezente Verschluss-Kappen kaschieren sichtbare Verschraubungen. Die reduzierte und strukturierte Optik wird kombiniert mit einer angenehmen Haptik und hochwertigen Materialien. Die Blende ist witterungsbeständig und langlebig. Die Beleuchtung der Beschriftungsfelder und der Beleuchtungsring der Kamera bestehen aus wartungsfreien und energiesparenden Weißlicht-LEDs.

MYINTERCOM ONEDolor Sit Amet

  • Kamera mit Beleuchtungsring
  • Schalldurchtrittsöffnungen (Lautsprecher und Mikrofon) im Lochdesign
  • Edelstahl-Taste mit beleuchtetem Beschriftungsfeld
  • Abmessungen Blende: 215 x 125 x 4 mm (H x B XT)

    myintercom PlusDolor Sit Amet

  • Kamera mit Beleuchtungsring
  • Schalldurchtrittsöffnungen (Lautsprecher und Mikrofon) im Lochdesign
  • Ein bis drei Edelstahl-Tasten mit beleuchtetem Beschriftungsfeld
  • Funktionsfeld (schwarz, Plexiglas) mit verschiedenen Ausstattungen, wie RFID-Leser
  • Abmessungen Blende: 305 x 125 x 4 mm (H x B XT)

MaterialDolor Sit Amet

ALUMINIUM

Das Kernmaterial der Frontblenden ist 4 mm starkes Aluminium. Im Standard sind die eloxierten oder pulverbeschichteten Blenden in vier Design-Varianten erhältlich: Aluminium, Edelstahl, Weiß und Gold.

EDELSTAHL

Die integrierten Ruftasten sind vandalismusgeschützte Drucktaster aus rostfreiem Edelstahl. Ihre Oberfläche ist plan.

PULVERBESCHICHTUNG

Eine Beschichtung der Aluminium-Blenden bewirkt, dass sie geschützt sind und nicht durch Korrosion zersetzt werden. Neben den Standard-Beschichtungen in Weiß und Gold, können alle myintercom Türstationen in Wunschfarben aus dem RAL- oder DB-Farbspektrum pulverbeschichtet werden.
  • Aluminium

  • Aluminium, Edelstahl-Design (V2A)

  • Aluminium, Weiss pulverbeschichtet

  • Aluminium, Gold eloxiert

INDIVIDUELLE TÜRSTATIONEN

Pulverbeschichtung im RAL-Farbspektrum

Pulverbeschichtung in DB-Farbtönen

Gravur

Digitaldruck

myintercom ist ein Gemeinschaftsprojekt der Telecom Behnke GmbH und 1000eyes GmbH